damals...

Sonntag, 10. November 2013

Dass ich ein echter Nostalgiefreak bin, hab ich hier ja schon öfter erzählt. Ich liebe alte Dinge und bin fasziniert davon, wieviel selbst ein ramponiertes Blechschild oder eine rostige Fahrradlampe von früheren Zeiten "erzählen" können. Auch alte Bilder ziehen mich schnell in ihren Bann - je älter desto interessanter...
Als ich am Wochenende bei meinen Eltern war, habe ich mal wieder ein bisschen in der riesigen Fotokiste gestöbert, in der sich zum Teil fast hundert Jahre alte Bilder befinden. Die Geschichten zu diesen uralten Bildern sind nur noch in Form mündlich überlieferter Erinnerungen vorhanden und wirklich jedes Bild hat eine eigene Geschichte - kaum vorstellbar in Zeiten nichtssagender Bilderfluten durch Instagram & Co.
Nun, ich habe ein paar Fotos gefunden, auf denen auch Fahrräder abgebildet sind. Und mein Vater konnte sich noch bei einigen erinnern, was ihm dazu erzählt worden war:



Diese leider schon arg zerschlissene Aufnahme entstand 1926 vor dem Haus des Schuhmachers und seiner Frau, deren Nachbar (im Bild links) an dem Tage ein Bekleidungsgeschäft eröffnete. Ganz rechts ist der damalige Schustergeselle zu sehen. Außerdem im Bild: zwei Herren, die gerade von einer Beerdigung kamen - einer von ihnen mit seinem Fahrrad.




Dieses Bild stammt aus der Zeit um 1940 und zeigt eine Gruppe von Radfahrern während einer Rast unter einem Aussichtsturm.




Auch dieses Bild entstand um 1940. Zu sehen sind meine Großeltern in einem Garten, im Hintergrund ein Radfahrer.
Dieses Bild find ich schon etwas ungewöhnlich: Schließlich wurde damals ja nicht wild drauflos fotografiert, sondern meistens gewartet, bis alle freundlich Richtung Kamera schauten. Diese Szene wirkt kein bisschen gestellt - für mich eine ganz besonders schöne Aufnahme.

Die Anregung zu diesem Post lieferte Inka, die zu einer Blogparade mit dem Titel "analoge Erinnerungen" aufgerufen hat. Ich freue mich sehr, dass ich noch in letzter Minute dabeisein kann!
:)

An dieser Stelle noch ein kurzer Hinweis: 
Meine eigene Blogparade zum Thema "bikelovin/Fahrradliebe" habe ich auf mehrfachen Wunsch ein bisschen verlängert. Noch bis zum 20.November könnt ihr daran teilnehmen...


Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Moin liebe Christiane!
    Ich hab gerade was gefunden, was dich möglicherweise interessiert, guggstu mal fix hier:
    http://btree-koeln.blogspot.de/
    Liebe Grüße vom
    LandEi (Fahrrad für den Winter eingemottet, bin Schönwetter-Fahrerin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du auch die Verlosung entdeckt? Die mit dem Tablett, auf dem so ein hübsches Fahrrad abgebildet ist??

      Löschen
  2. So alte Fotos haben schon was!!! Auf jeden Fall jedes Bild etwas Kostbares!!! Heute macht man so viele Bilder, dass sie kein Mensch mehr ansehen kann! Auch irgendwie schade! Ich möchte aber natürlich die Vorteile der digitalen Bilder auch nicht missen!!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das Letzte gefällt mir auch sehr gut, eben aus dem selben Grund;)
    Lieben Gruß
    Melly

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderbar. Ich würde stundenlang vor diesen Fotos sitzen und sie einfach nur streicheln :)!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Deine wunderbaren Fotos! Ich schaue gerne alte Fotos an und freue mich, dass es in unserer Familie sehr viele davon gibt. Bemerkenswert finde ich, dass Du welche mit Fahrrädern gefunden hast ;)

    Ich habe eines von meiner Großmutter, darauf war sie war Anfang 20 (also 1925) sie trägt ein helles weites Kleid und sie schiebt anmutig ihr Rad über einen Waldweg. Für meinen Großvater (gelernter Optiker und leidenschaftlicher Fotograf) hielt sie inne und lächelte vorsichtig in die Linse.

    Auch wenn ich das Bild nicht hier bei mir habe, ich kann es jederzeit im Kopf abrufen, denn es hat mich als Kind schon fasziniert, weil es so schön ist.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Klasse! Ja. Im Grunde ein prima Zeit, in der Fotos noch etwas Besonderes waren und die Geschichten um die Fotos herum noch Substanz hatten.

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie wunderbar! Das ist so super, dass du das noc hgeschafft hast, ganz lieben Dank! Und eigentlich, haha, woltle ich auch noch einen Post schreiben mit den ebenso alten Fotos, die bei mir von meinen Großeltern herumfliegen, und hab es natürlich auch nicht mehr geschafft. :/ Und super interessant Deine Beobachtung zu dem letzten Bild, da hast Du natürlich sehr recht, das dürfte eine eher seltene Aufnahme sein!
    Und mit Deiner Blogparade: Hm, meinste, der passt da rein? Dann schreib ich natürlich noch gerne nen Satz drunter und verlinke ihn. Er ist halt nur gar nicht so richtig auf Dein Thema ausgerichtet geschrieben...
    Ganz liebe Grüße,
    Inka

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe fahrradfrau,
    bisher hab ich deinen blog eher "schweigend" verfolgt, bin leider immer etwas kommentierfaul. die Bilder gefallen mir richtig gut, ich hab dann oft den Wunsch in der Zeit reisen zu können und in das Bild zu schlüpfen..
    Danke übrigens fürs folgen, fühle mich geehrt. :) Fahrrad fahren fehlt mir hier in Guatemala übrigens sehr, die Wege und Berge eignen sich nicht dafür und die Fahrräder selbst leider auch nicht :D
    Ganz liebe Grüsse, Marike

    AntwortenLöschen
  9. Alte Fotos sind toll, eigentlich sind alle alten Sachen toll. :) Ich könnte auch stundenlang solche Fotos betrachten. Wenn in Museen solche alten Bilder ausgestellt sind, bleibe ich immer ganz fasziniert davor stehen. Irgendwie strahlen die Fotos eine angenehme Ruhe aus. Schade das der Alltag heute so hektisch geworden ist.

    AntwortenLöschen
  10. Richtig tolle Fotos. Ich mag so was sehr. Vor allem, wenn noch jemand Geschichten dazu erzählen kann.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  11. Danke, dass Du uns auf diese Zeitreise mitnimmst. Die Fotos sind so schön! Wie gut, dass Dein Vater noch die Geschichten dazu erzählen konnte. Ich schau so gerne alte Alben an. Die Menschen wirken, obwohl die meisten Bilder buchstäblich gestellt sind, so echt und unverfälscht.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  12. ich liebe diese alte fotos auch so gerne. sie sind voller geheimnisse und Geschichten. Am liebsten möchte man für ein Weilchen hineinhüpfen und möchte man den Moment erleben. Sich dazustellen und posieren, bis der Fotograf abgedrückt hat.
    Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christiane
    Die Bilder sind genial! Auch ich bin ein Nostalgiefreak. Mich faszinieren solche alten Erinnerungen sehr.
    Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Dann haben wir das gemeinsam, liebe Christiane, denn ich liebe es auch, alte Bilder anzuschauen und Du hast besonders schöne und sehenswerte Aufnahmen hier geteilt! Allerliebsten Dank dafür, ich habe diesen Post von Herzen genossen <3

    Alles Liebe von Rena aus Bayern

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!