Upcycling der Woche: Schmuckgitter

Donnerstag, 12. Februar 2015

Ein Pappkartondeckel, ein Reststück Maschendraht und ein in Streifen geschnittener, alter Fahrradschlauch  - diese drei allesamt eher groben und unscheinbaren Materialien vereinen sich in meiner neuesten Werkelei:



Deckel wird Rahmen, Drahtrest wird Gitternetz
und Schlauch hält beides zusammen,
damit ich meinen Schmuck drin aufhängen kann. 


Seht ihr? Ganz links baumelt mein Fahrradschlauch-Tetraeder.


Schlauchstreifenschleifenspielerei :-)
Daneben liegt mein gebogener Speichenanhänger.


Das Ventil - passt super für mein Schlauch-Loom-Armband.


Auf die Idee zu diesem Schmuckrahmen hat mich übrigens Ariane gebracht, umsetzen lässt sich das in tausend Varianten. Guckt einfach mal, was ihr an altem Zeugs rumliegen habt ...


Bis bald!
diefahrradfrau
Geteilt mit Upcycling-DienstagScharlys KopfkinoRUMS und a round tuit.
Außerdem schicke ich´s zu machen-nicht-pinnen.

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Art, seinen Schmuck zu präsentieren...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Kreativ, nützlich und äusserst charmant :) -wie immer bei dir!
    Ich bin fasziniert
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. ...das sieht auch noch sehr dekorativ aus, liebe Christiane,
    und ist nützlich, denn so hat man die gewünschte Kette schnell parat ohne sie erst von anderen entwirren zu müssen,

    dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Sehr coole Idee! Und mal wieder den Fahrradschlauch angebracht ;-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Haha,gekauft ist ja doof!Was du alles aus Fahrradschlauch machst!
    Kat

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderbare Idee, um deinen kreativen DesignerFahrradschlauchupcyclingSchmuck den perfekten Rahmen zu geben. LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Wie immer, sehr einfallsreich meine Liebe... Ich warte auf den Tag, wo du dir ein Haus aus Schlauch baust.... Willi, Billi, Zilli und Christiane *g*
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  8. super!!! und besonders toll finde ich immer, wie du die ventile mit einbaust. genial!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. Toll sieht das aus! Bei euch zuhaus wäre ich echt mal gerne Mäuschen und würde mich dann umschauen, wo ich überall Upcycling und Fahrradschlauch entdecke. ;-) Hatte ich schon mal erwähnt.....nee ich schreibe jetzt nicht, dass du nur ein Buch über Fahrradschlauch-Upcycling schreiben solltest, nein, sondern zusätzlich auch noch einen Upcycling-Wohnratgeber! :-)
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Eine großartige Idee! Schaut einfach toll aus und bringt den Schmuck richtig kunstvoll zur Geltung!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  11. So eine schöne Idee, schon wieder, Du Gute.
    Du bist echt ein unerschöpflicher Quell an Inspiration.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  12. Ich sags hier nochmal: So schön! Richtig toller Einfall :) Und vielen Dank für die Verlinkung!

    AntwortenLöschen
  13. Der Ventil-Armband-Halter ist das Sahnehäubchen! Inzwischen hast du mich infiziert und der erste Schlauch ist zerschnitten und angenäht!
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Sehr hübsch geworden, wie ich finde! Wenn man keinen Fahrradschlauch zur Hand hat, kann man das sicherlich auch mit Stoffstreifen machen...

    AntwortenLöschen
  15. Immer wieder spannend was man so basteln kann.
    Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Ein toller Rahmen für all deine gebastelten Dind...und so stilecht zu deinen Schlauchkunstwerken.
    herzlichst Silke

    AntwortenLöschen
  17. Es ist wirklich unglaublich, was du alles aus Fahrradschläuchen machst.
    Eine sehr coole Idee!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Ooh, sowas bräuchte ich auch. Mein Schmuck liegt immer zusammengeknautscht in ner Kiste... D:

    AntwortenLöschen
  19. Sehr süße Idee! Ich mag deine Upcycling-Posts immer besonders gerne, weil eben so oft wirklich kreative und interessante DIYs dabei sind.

    Allerbeste Grüße!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Oh - klasse Idee! Und das mit dem Ventil ist so was von gut.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  21. also das ist ja wieder ganz Klasse!
    Gefällt mir sehr gut !!

    Herzliche Wochenendgrüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  22. Ganz wunderbar und sehr praktisch !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Christiane,
    die Idee mit dem Maschendraht gefällt mir sehr gut. Ich habe im Bad über meinem Waschbecken eine Kork-Pinnwand hängen, in der ganz viele Stecknadeln stecken. Daran hänge ich meinen Schmuck auf. Aber für die zahlreichen Ohrringe reicht der Platz nie aus. Und so eine Rolle Maschendraht steht bei uns in der Garage. Da werde ich meinen Schmuckplatz mal gleich damit erweitern. Vielen Dank für den Tipp.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  24. Welch genialer Materialmix! Gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
  25. Wie simpel, zugleich praktisch und schön ist denn das, liebe Christiane????
    Super sieht Dein neuer Schmuckhalter aus!!
    Ich würde jetzt am liebsten mir auch gleich einen machen. :-))))
    Liebe Grüße sendet Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
  26. Wahrscheinlich wiederhole ich mich zum X-ten Mal! Aber ich bin immer wieder überrascht, welch wunderbaren Sachen du aus den alten Dingen machst!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  27. So schön - dir gehen die Fahrrad-Ideen einfach nie aus. Und der Tetraeder-Anhänger - genial!
    Wir freuen uns sehr, dass du wieder bei unserer Aktion mitgemacht hast.
    Liebste Grüße zu dir und hab noch einen schönen Sonntagabend,
    Anne und Eva

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!