#fahrradgucken

Freitag, 30. Oktober 2015

Ihr wisst das ja: ich liebe Fahrrad.
Meinen eigenen Drahtesel und das Rumradeln hier und dort, Klingeln und Körbe, alte Fahrradschrottteile und Fahrradgeschichten, alles Mögliche und Unmögliche rund ums Rad. Und Fahrradgucken. Klingt komisch? Tja, ich hab da grad kein besseres Wort parat. Ich gucke mir eben gern Fahrräder an. Nicht im Katalog oder so, sondern meistens welche, die zufällig irgendwo rumstehen, als gehörten sie ganz genau dorthin. Die an einen Baum oder eine Laterne gelehnt im Sonnenlicht glänzen, die sich an ein Brückengeländer schmiegen, an Verkehrsschildern angekettet sind oder neben Hauseingängen auf die nächste Tour warten. 
Ich meine: eine Wand ist eine Wand und ein Fahrrad ist ein Fahrrad. Eine Wand mit Fahrrad ist eine Szene, ein Stilleben, wasweißich ... Jedenfalls gucke ich mir sowas gern an. Und Fotos mach ich natürlich auch, viel mehr als ich in meinen Tourberichten und Radelgeschichten unterbringen kann. Deshalb heute mal ein paar Fahrradbilder ohne irgendwas drumzu. Fahrradgucken pur - auf geht´s!


light blue

green

shadow
 
two

leaves

sunny

Und wo stehen bei euch die Räder rum?
Zeigt doch mal!
#fahrradgucken
;)

Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. da gefällt mir jedes Foto!

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  2. die sind doch alle klasses! ich seh auch oft mal welche, die mir gefallen. beim nächstenmal denk ich daran, sie auch zu fotografieren!
    liebe grüße und weiter viel spaß mit deiner "sammelleidenschaft"!
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder! Und die Idee gefällt mir...sobald ich wieder aufs Rad kann werde ich paar Fotos machen :-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Fahrrad gucken find ich gut.( Ich wühl mal in meinen Beständen.) In Münster sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. Hier kommen glaub ich auf jeden Einwohner 2 Fahrräder....
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  5. Ach, jetzt habe ich grad keine neuen Bilder....
    Und die einzigen habe ich dir schon geschickt.....
    Aber deine Szenen sind einfach stylisch
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Mein Rad steht gerade im Keller – zugegeben. Muss das gute Stück dringend wieder hervorholen. :D

    AntwortenLöschen
  7. Eine schöne Sammlung! Ich liebe alte Räder, bunte Räder, eltsame Räder. Meine Nachbarin, Herta (sie ist eine 76jährige Bäuerin) hat ein ziemlich ramponiertes Waffenrad, das mir total gefällt. Vielleicht kann ich es ja mal für dich fotografieren. Ich mag auch die alten Puch Clubman Räder, die sich meine Eltern mit neunzehn kauften, um darauf verliebt die Donau entlang zu radeln.
    Auch meinen alten Drahtesel habe ich gerne wie ein Haustier. Nur jetzt kommt das Problem: Mein Freund hat mir vor einem halben Jahr ein Mountainbike geschenkt, ein knallrotes, sportliches. Ich wollte so was nie - ich schwöre es! Wollte mit getupftem Rock und roten Strümpfen und mit Sonnenhut auf meinem lieben Eselchen reiten, Picknicks machen, Birnen pflücken und dabei Eis essen. Wollte auf gar keinem Fall auf so einem Angeber-Sportrad in diesen Neopren-artigen Klamotten hängen und durch die Gegend rasen. Aber heimlich und leise hat sich mein Roter Blitz in mein Herz gerollt. Nun fahren wir die Donau entlang und manchmal die Weinberge hoch, machen immer noch Picknicks und pflücken trotzdem noch Birnen und Weißdorn und Hagebutten und Schlehen, fotografieren, sind manchmal schnell und machmal langsam. Und es macht einen Riesenspaß! Aber der alte Drahtesel bekommt trotzdem noch Auslauf. Und auf Fotos sehe ich einfach diese andere Art von Rädern viel lieber (siehe deine Bilder).
    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Bilder!
    Ich halt jetzt auch mal Ausschau ;-)
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!