Sommer. Fülle.

Mittwoch, 3. August 2016

Juli. Sommer. Ferien.
Abschalten, umschalten, Zeit haben.
Dinge tun - und lassen.
Ganz einfach.




ausschlafen, draußenleben, Buden bauen, Käfer beobachten, langewachbleiben, Sterne gucken, träumen ...





von Brücken spucken, mit Fischen baden, dem Flussrauschen lauschen, am Ufer picknicken, im Flusswasser laufen, Wasser spritzen ...




in alten Mauern herumstreifen, im Turm schlafen, vom Hahnenschrei geweckt werden, den ganzen Tag Vogelgezwitscher hören, Kirschkerne weit spucken, barfuß laufen, Kühe zur Wiese treiben, Hühner füttern, Fledermäuse vorbeihuschen sehen ...




in die Wolken gucken, durch Wiesen laufen, Grashalme kauen, Geschichten erzählen, Schmetterlingen nachschauen, auf Bäume klettern ...




Sommerhitze in der Stadt erleben, das leckerste Eis schlecken, den Spatzen Krümelchen hinwerfen, im Springbrunnenwasser herumspringen, pitschnasses Sommerglück spüren ...




im Sonnenblumengelb abtauchen, an endlosen Feldern vorbeikommen, mit Grashüpfern hüpfen, Waldluft atmen, den See suchen, durchatmen ...




über Steinchen ins Wasser rennen, um die Wette schwimmen, paddeln, mit Wellen schaukeln, Steinchen über´s Wasser plitschern, Erinnerungen sammeln ...




durch kleine Gassen spazieren, Eidechsen in Mauerritzen verschwinden sehen, Walderdbeeren vom Wegrand naschen, Sachen finden, Enten schnattern hören, Blütenduft aufsaugen, über den Bach springen, Ruhe mitnehmen ...



über Flohmärkte schlendern, tausend Dinge entdecken, in alte Zeiten abtauchen, Klitzekleinigkeiten bestaunen, auf der Straße tanzen ...




wilden Tieren begegnen, auf der Bordsteinkante picknicken, Gitarrenklang lauschen, Künstlern zusehen, viele Treppenstufen hochsteigen ...




über Dächer schauen, Gedanken kreisen lassen, über Pantomimenfaxen lachen, Straßenmusikern zuhören ...




heimkommen.

*



Wenig Fahrrad heute - wir waren ausnahmsweise mal ohne unsere Drahtesel im Urlaub. Aber natürlich hab ich von dort auch ein paar feine Fahrradmotive mitgebracht. Gibt´s demnächst ... 

Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. So sollte Sommerurlaub sein..., hatte ich gerade auch ein bisschen, hier zu Haus mit meinen Enkelmädchen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. ...bei Dir schauen und lesen....
    was für eine schöne Auszeit bei Dir!
    In Wort und Bild.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  3. tolle Auflistung, schöne Momente, herrliche Fotos - willkommen zurück :-)

    AntwortenLöschen
  4. hach..
    jedes Wort brauchte Kopfkino hervor
    und dein bezaubernden Bilder dazu..
    Sommer.. so wie er früher war..
    ganz viele Erinnerungen..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Mein Favorit: "Dem Flussrauschen lauschen."
    So schön kann Sommer sein.
    lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Auch wie schön deine Sommefülle zu sehen und zu lesen!!
    Ein wunderbar geschriebener Text, angefüllt mit Fotos die einen einsinken lassen
    in deine Worte und Erzählung....
    Ein ganz toller Post, der gut tut und einen ein klein wenig Urlaub machen lässt!!
    Von Herzen ein ganz dickes Dankeschön,
    war sehr gerne hier bei dir!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Vielen dank für Deinen netten Kommentar zu meiner "Klappstulle". Gerne darfst Du Fotos verlinken. Freu ich mich drüber ! Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  8. Schöner kann man den Sommer kaum beschreiben! Und dann noch so feinst bebildert! Ich geh jetzt Wolken gucken!
    Lg, mano

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!