Mini-Diorama mit Fahrrad

Dienstag, 14. Januar 2014

Als ich neulich mit dem Fertigmachbuch zu Gange war, habe ich eine ganze Menge "unnützes" Zeugs zusammengetragen, das als potentielles Bastelmaterial in die engere Auswahl kam. Wochenlang wurde jedes Fitzelchen Papier, Folie oder sonstwas vor der Entsorgung auf eventuelle künstlerische Verwertbarkeit geprüft und ruckzuck war ein bunter Materialhaufen gesammelt: hauptsächlich Verpackungsmaterial - in allen Farben des Regenbogens. Davon wurde natürlich nur ein verschwindend kleiner Teil sofort verbastelt. Der Rest blieb erstmal in der eigens dafür breitgestellten Mandarinenkiste und wartete auf den nächsten Ideenschub...
Tja, der Ideenschub kam und beinhaltete ein klitzekleines Bastelobjekt, das mal eben so nebenbei entstehen sollte: 



ein Mini-Diorama aus Verpackungsmüll.

Nur die Sache mit dem Malebensonebenbei hat irgendwie
überhaupt nicht hingehauen...
Feinstmotorik ist wohl nicht grad eine meiner Stärken 
und ohne den steinbockschen Dickschädel 
("ich will das jetzt aber unbedingt fertigkriegen!") 
wäre es wohl kläglich gescheitert,
mein Mini-Projektchen...




Jedenfalls kommt es keineswegs perfekt daher 
und es gibt sicher viele, die das viel besser können, 
aber ich finde ja sowieso, dass Selbstgemachtes 
auch selbstgemacht aussehen darf.

Kommt mit, ich führe euch durch meine Minilandschaft!

Da gibt´s nen Packpapierbaum mit Pfefferminzteeblättern...



eine Rose aus Lolli-Folie...



...die postgelbe Sonne (leeres Briefmarkenset) kommt grad hinter der Folienregenwolke hervor...



...und zaubert einen Regenbogen aus Bonbonpapierchen, Schokokugelglitzerfolien und Mandarinennetzteilchen.



Und mittendrin: eine Mini-Fahrradfrau :)
zurechtgebogen aus Verpackungsdrähten
und saisonuntypisch bekleidet mit einem Spitzenfetzen



Vielleicht habt ihr gesehen, dass ich zu all dem Plastikkram einen kleinen Ast gelegt habe - ein bisschen Natur musste einfach sein!

Wirklich: wenn man erstmal anfängt, mit Schnipseln und Fitzelchen
herumzubasteln, vergisst man die Zeit. 
Da kann schon mal ne halbe Nacht bei drauf gehen 
oder auch ne ganze...

Aber man kann dabei auch wunderbar vom Sommer träumen, hach!



Bis bald!
diefahrradfrau
Wie immer gibt´s beim Upcycling-Dienstag & beim Creadienstag noch viel mehr Selbstgemachtes zu sehen.
Der wunderbar vielseitige Verpackungsmüll taugt sicher auch zum Alltagshelden - einfach toll, wenn aus Altem etwas ganz Neues entsteht!
;)

Kommentare:

  1. ich kann mir schon vorstellen, dass du da eine weile dran gesessen hat. jetzt ist es fertig und sehr niedlich geworden. du in rosa spitze - das ist einfach zauberhaft. gute nacht, ich geh jetzt auf's wasser. liebe grüsse - bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Super ..vor allem die "Fahrradfrau" hat es mir angetan...so süß ...
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  3. Krass!
    Was ne Idee!!!
    Aber soo entzückend!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde ja schreiben, dass ich beeindruckt bin, aber das trifft es nicht annähernd - DAS IST ABSOLUT GENIAL!!! Und wie ich das sehe, ist es auch absolut perfekt. Die Fahrradfrau mit ihrem Bike ... Wahnsinn! Ich glaube, ich wäre beim Basteln durchgedreht ...
    Das hast Du echt toll gemacht!!!

    Liebste Grüße.
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ist ja süß!!!!! Die Fahrradfrau in Spitze ist einfach spitze!!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. DA! Der Regenbogen aus dem letzten Post! :D Wirklich schön geworden. Und gerade, weil es eben selbstgemacht aussieht, ist es doch so einzigartig und kreativ! Die Fahrradfrau gefällt mir ja besonders gut. Sehr schickes Spitzenkleidchen! :)
    Allgemein eine sehr tolle Idee.

    Einen schönen Dienstag dir! Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  7. So so wunderbar Dein Guckkästchen!!!! Voller Vorfreude auf den Frühling:-) Und ich finde, Selbstgebasteltes MUSS selbstgemacht aussehen. Ich liebe grad das unperfekte, nicht ganz grade, nicht ganz glatte, zupfige und etwas schiefe an selbstgemachten Dingen. Und an upgecycleten erst recht. Und an Menschen übrigens auch;-)
    Herzlichst
    lisa

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht so verdammt süß aus! :D

    AntwortenLöschen
  9. Und ich träume gleich mit vom Sommer und langen Radtouren. Danke für diesen Ausflug in deine Mini-Traumlandschaft. Ein wunderschönes, kleines Kunstwerk! Unperfekt perfekt würde ich sagen. ;-) Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Meine Güte, Christiane, was für ein Kunstwerk und mit welcher Liebe zum Detail! Super schön geworden.
    Liebste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  11. Meine Mama (http://potpourriderfarben.blogspot.de) baut auch gern solche kleinen Bauwerke.
    Wirklich cool. Ich finds toll das du Materialien verwendest die man sonst vielleicht nicht mehr verwenden würde.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Supertoll! Ich liebe es, was für tolle Sachen, du aus Müll zaubern kannst. Das Bild in dem Fertigmachbuch war auch sooooo toll!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. so so viele feine details! ach ja, das mit den nächten, das kommt mir bekannt vor ... :)

    AntwortenLöschen
  14. Krass! Voll die schöne Idee :-) Bin völlig begeistert von deinen gebogenen Rädern und diesmal sogar mit einer hübschen Radlerin oben auf!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  15. Woha! Ich glaube, ich habe mich verliebt.. in d i e s e s Wunderland, würde ich sofort verschwinden.. auch wenn es "bloß Müll" ist. Denn das ist es ja gar nicht. Es ist wundertoll! ♥.! Alles Liebe, Joy

    AntwortenLöschen
  16. Aber das ist ein Kunstwerk, liebe Christiane, und ich bewundere Dich wirklich für Deine Kreativität und wie Du das so perfekt hinbekommen hast, denn es ist einfach von oben bis unten und von hinten bis vorne und von links nach rechts einfach nur süß und gelungen <3

    Da soll noch irgendwer von "Müll" reden!

    Alles Liebe von einer sehr beeindruckten und begeisterten Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Ach ist das schön! Eine Radlerin im wehenden rosa Kleid. Meine Kleinen Leute sind ganz außer Rand und Band, wenn sie das sehen.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Klasse! Ganz besonders schön finde ich deine Detailaufnahmen davon! Sie zeigen auch so viel Wertschätzung deiner Arbeit. Das gefällt mir sehr!!!
    Außerdem bin ich durch deinen Beitrag klüger geworden. Ich wusste nicht was ein Diorama ist ... dank deines Titels und Wikipedia ist diese Wissenslücke jetzt geschlossen.

    lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  19. Dein Diorama ist zauberhaft :) übrigens hat mein Mann den Fahrradschlauchgürtel mit einer Industrienähmaschine genäht, vielleicht ist dies das Geheimnis. Da ist so viel Wumms hinter, dass das Gummi nicht stoppt. Dir alles Liebe und viele Grüße

    AntwortenLöschen
  20. Tolles Ergebnis

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christiane
    Das Diorama ist allerliebst. Sooo süss!
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christiane,
    jetzt erkenne ich Deinen Regenbogen - wie süß! Das ist alles so liebevoll und aufwendig gemacht, ich glaube Dir, dass Du viel Zeit dafür gebraucht hast. Am tollsten finde ich die kleine Radlerin im rosa Kleidchen!
    Liebe Grüße an Dich
    Ani

    AntwortenLöschen
  23. Auch von mir ein goßes Lob! Ganz klasse geworden -
    und dass die Stunden bei so etwas besonders kurz sind ist schon ein seltsames Phänomen,
    komisch, oder, beim bügeln vergeht die Zeit nur halb so schnell :-)
    Liebe Grüße und dass Du den Schlaf wieder aufgeholt hast! Petra

    AntwortenLöschen
  24. Woow Klasse! Was ne tolle Idee!!!
    ...einfach super!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  25. Oh wie schön!
    Danke für den Begriff "Diorama". Kannte den nicht. Wieder was gelernt.
    Szenerien in Kartons zu gestalten, habe ich auch schon als Kind gemacht. Jetzt habe ich mich daran erinnert und muss das mit meiner Kleinen auch mal basteln.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. Wenn ich deine Bastel-Posts lese, wünschte ich immer, ich könnte bei dir Mäuschen spielen. Oder dich aus einem geheimen Wandschrank holen, an meinen Tisch setzen und dann mit dir zusammen deine Bastelideen umsetzen. (ok. das klingt merkwürdig.) Aber ich mag deine Bastel-Posts sehr. Du hast echte Detailliebe und man merkt, dass du über etwas schreibst, was dir Spaß macht. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich glaube, ein Mäuschenplatz in deinem Wandschrank wäre auch ganz interessant - da könnte ich dir beim "Formen" deiner Texte zuhören...
      :D

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!