Aufbewahrungsdings aus Socken & Fahrradschlauch

Dienstag, 4. Februar 2014

Manchmal lande ich bei meinen Fahrradschrott-Basteleien in einer Sackgasse. Dann will das, was in Gedanken schon fix und fertig und natürlich wunderschön anzusehen ist, in der Praxis einfach nicht hinhauen. Weil´s irgendwo hakt, etwas nicht wie gewünscht zusammenpasst oder ich ganz schlicht einen entscheidenden Punkt komplett übersehen habe. Kommt vor.
Und meistens landet so ein angefangenes Dingsda dann erstmal in irgendeiner Ecke. Bis vielleicht irgendwann...

***
Das alles hätte ich jetzt natürlich nicht erzählt, wenn nicht ganz zufällig grad ein solches "Eckenprojekt" fertig geworden wäre. Und das ging so:
Ich hatte mir ausbaldowert, ein paar alte Socken an einem Stück Fahrradschlauch aufzuhängen, um darin Ladegeräte und bei Bedarf die dazugehörigen Handys unterzubringen. Die Socken waren längst zugeschnitten und die Reste zu Sockengläsern verarbeitet, als mir auffiel, dass es wohl doch ein bisschen umständlich sein könnte, Handys und Ladegeräte in die Strickteile hinein- und wieder herauszufriemeln. Hmm... Mehr als zwei Monate Denkpause.

Aber jetzt isses fertig, mein Aufbewahrungsdings aus Socken und Fahrradschlauch: 



Hängt schon an der Wand und nimmt die zuvor an Schrankecken oder im hintersten Schubladenwinkel rumliegenden Ladegeräte auf (das Suchen hat nun hoffentlich auch ein Ende).



Passend gemacht hab ich meine Idee mit einer unsichtbaren Verstärkung der Socken, die nun etwas kantig daherkommen... 
Ahnt ihr schon, was drinnen steckt?



Trinkpäckchen! Tja, da konnte der Nachwuchs mal nicht widerstehen und kam mit diesen blöden Teilen an. Und brachte mir so das Material für meine "formstabilen" Socken: über´s abgeschnittene Trinkpäckchen gezogen, Kante umgeschlagen und innen fixiert, fertig. Keine Friemelei mit den Ladegeräten und so...



Für die Aufhängung am Fahrradschlauch, der übrigens ganz simpel platt an die Wand genagelt wurde, habe ich Fahrradspeichen zurechtgebogen. Die sollten eigentlich nur so ne Art S-Haken sein und entsprechend gekürzt werden. Aber dann fand ich das lange Ende gar nicht so schlecht und ein paar Holzperlen hatte ich auch noch...



Wie man die Holzperlen an den Speichen fixiert, hab ich ja hier schon mal gezeigt.



Das Ventil blieb aus dem gleichen Grund: ich find´s witzig (da sieht man jedenfalls, was es ist!) und Stellen zum Was-dran-hängen kann man sowieso nie genug haben.




Irgendwie passt die Holzkette als kleiner Hingucker doch ganz gut, oder?



Jetzt lässt sich dieses Teil natürlich hundertfach variieren - und das nicht nur durch unterschiedliche Sockenmuster:
der Schlauch könnte phantasievoll verziert und/oder auf ein schönes Holzstück genagelt oder durch irgendwas anderes ersetzt werden, die Trinkpäckchen könnten anstelle der Sockenkleider in Stoffreste oder Packpapier oder sonstwas gewickelt werden und auch für Holzperlen und -kette kann ich mir allerhand Austauschmaterial vorstellen. 
Vielleicht hat jemand Lust, mein Aufbewahrungsdings nachzumachen? Ist nämlich eigentlich ganz easy und ruckzuck gemacht - wenn man erstmal weiß, wie´s geht...


Bis bald!
diefahrradfrau
Wie immer schicke ich mein selbstgemachtes Teil zum Upcycling-Dienstag und zum Creadienstag
- und weil´s für mich ist und mir (hoffentlich) zukünftige Suchereien erspart, geht´s auch zu RUMS
- und zum Kopfkino bei Scharly schicke ich meine Idee auch noch. So.

Kommentare:

  1. Ist ja echt witzig!!! Besonders der Ventil-Haken ist klasse!!!! Und die Aufhängung mit Fahrradspeichen einfach perfekt!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, wie cool! Ich finde, bei der nächsten Upcycling-Kunstausstellung solltest du unbedingt dabei sein. Das Ladegerät-Aufbewahrungs-Fahrradschlauch-Werk ist wieder mal grandios genial! Hut ab vor deiner Kreativität, deinem Erfindergeist und deiner Beharrlichkeit bezüglich Eckenpojekten! Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Fahrradfrau,
    eine wirklich witzige Idee von Dir. Jetzt gibt es wirklich kein Suchen mehr bei Dir!!! :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  4. Was Du alles kannst! Deine Sockenfächer sind großartig und eine sehr nützliche Idee.
    Ich bin begeistert von Deiner Kreativität! Liebe Grüße aus Berlin! Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Ach, liebe Christiane, wieder einmal bin ich restlos begeistert. Olle Socken, Trinkpäckchen und Fahrradschlauch zu so einem hilfreichen Kunstwerk zu verarbeiten, das soll Dir erst mal jemand nachmachen. Klasse!
    Hab eine schöne Woche und sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Cool! Das beste an deinen "Bastelposts" finde ich deine Liebe zum Detail, die so deutlich wird. Und die Tatsache, dass du deine Arbeit so wertschätzt lässt mich dich sehr bewundern!

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  7. das ist ja mal richtig witzig, ich bin begeistert von deinen Ideen, wo ich mich doch bisher immer nur mit dem Schlauchnähen rumgequält habe.-- dummbin--
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  8. weißt du, du bist einfach genial. so eine feine idee, so hübsch umgesetzt. die holzperlen verleihen dem ganzen etwas so charmantes. ich bin begeistert. echt.

    AntwortenLöschen
  9. Cooles Teil!
    Man könnte vielleicht oben noch eine Steckdosenleiste integrieren, damit die Geräte direkt in der Socke ohne Kabelsalat geladen werden können.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee! Das Laden in der Socke geht jetzt auch, Steckdose ist rechts unterhalb des Dings - aber immer nur ein Handy zur Zeit. Über so eine Leiste muss ich mal ein bisschen grübeln...
      ;)

      Löschen
  10. Das nenne ich wirklich Upcycling ! Eine phantastische Idee und wunderbare Umsetzung.
    Gratulation !
    Beste Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  11. Was deinem kreativen Köpfchen geniale Ideen entspringen- unschlagbar ! :)
    Suuuuuuper !
    In deiner Einleitung habe ich mich erkannt :) - wie beruhigend dass es noch jemandem so geht. Und dann fällt mir manchmal mitten in der Nacht DIE Idee ein- geht's dir auch so?
    So - ich geh jetzt mal mein Ladegerät suchen :)
    Ganz liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  12. Sind das handgestrickte Socken auch noch??
    Sieht ja toll aus!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, handgestrickt. Wir haben da eine Oma...
      :)

      Löschen
  13. ich sammele jetzt ventilhaken!! tolle idee deine aufbewahrung! ich hab mal ein ventil mit schlauchteil in eine schachtel verpackt. magst du mal schauen (nr 287)? ( http://manoswelt.blogspot.de/2012/10/kunstschachteln-283-289.html )
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Wie witzig! Die Idee ist der Knaller! Auf Trickpäckchen wär ich nie gekommen... Echt super einzigartig! Großartig, was du für tolle Ideen hast. :)

    AntwortenLöschen
  15. Originell, dekorativ und praktisch und fast kostenlos - klasse!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  16. Meine Güte.... da wird man alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu ;o)
    Ich mag upcycling! Das ist eine tolle Idee.
    LG ute

    AntwortenLöschen
  17. Einfach und genial! Klasse!
    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  18. Ich kenne Deinen Blog ja noch nicht allzu lange, aber was mich bisher zusätzlich zu Deinen tollen Ideen sehr beeindruckt ist, mit welcher Konsequenz Du Deine Upcycling Ideen umsetzt!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Wow, das ist ne tolle Idee. Meine Kinder haben alte Socken immer auf Band aufgefädelt und aufgespannt, aber auch da stand das Thema "Reinfriemeln" noch im Raum. Und ich sammel leereTetrapacks (allerdings die größeren von Milch) zum Aufbewahren und hab sie bisher immer irgendwie versteckt. Jetzt kriegen sie Socken an.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!