world wide wheeling - New York

Donnerstag, 25. September 2014

die Idee: eine Fahrradtour um die Welt
die Teilnehmer: alle Blogger, die gern dabeisein wollen
das Gepäck: Erfahrungen & Eindrücke rund ums Rad von überallher
die Route: immer offen, bestimmen die Teilnehmer
der Zeitplan: seit Dezember 2012 - solange es uns gefällt
die bisherigen 28 Etappen und 3 Specials könnt ihr hier finden

"world wide wheeling" - Annika zeigt uns eine wunderbare Radelstrecke in New York

New York ist jetzt nicht unbedingt die Stadt, die ich als erstes mit Fahrradfahren in Verbindung bringen würde. Aber wenn ich länger darüber nachdenke: warum eigentlich nicht? Schließlich ist der Central Park die grüne Lunge New Yorks und hier wimmelt es nur so von Radfahrern. Inzwischen gibt es in New York auch viel schöne Radwege. Ich möchte euch heute eine Strecke vorstellen, bei der ihr New York einmal von einer ganz anderen Seite seht.



Ihr startet auf der Westside, direkt am Hudson River an der 12th Avenue, Ecke 43. Straße. Hier könnt ihr euch z.B. bei Bike & Roll die Fahrräder leihen. Am Hafen könnt ihr tolle Schiffe liegen sehen, mit etwas Glück fährt sogar gerade ein Kreuzfahrtschiff ein. Am beeindruckendsten ist das alte Marine-Schiff, welches ihr bei einem Besuch des Intrepid-Museums besuchen könnt. Aber wir sind ja zum Radfahren hier, also auf die Sättel und los in Richtung Norden! Am Ufer des Hudsons gibt es viele schöne Parks, durch die ihr mit dem Fahrrad fahren könnt.



Zunächst geht es durch den Hudson River Greenway, ab der 59. Straße könnt ihr durch den Riverside Park fahren.



Hier gibt es viele schöne angelegte Blumenbeete und wir fühlen uns ein bisschen wie in einer holländischen Gartenausstellung.



Auf einem tollen Radweg geht es direkt am Hudson River entlang.

Hinter dem Riverside State Park müssen wir kurz das schöne Grün verlassen, aber dabei sehen wir ziemlich schöne Stahlkonstruktionen.

Beim Fort Washington Park geht es wieder auf den Radweg in Richtung Norden. Endlich sehen wir die George Washington Bridge - ein wunderschönes Foto-Motiv.



Unser nördlichstes Ziel ist der Fort Tyron Park. Mitten in dieser Grünanlage findet sich das Museum "The Cloisters". Dies ist eine Erweiterung des Metropolitan Museum of Art und stellt ein nachgebautes Kloster aus dem Mittelalter dar.


Es lohnt sich, die Fahrräder kurz abzustellen und mal einen Blick hineinzuwerfen. In mehreren Hallen gibt es Kunstobjekte, Bilder und sogar Chorgesänge aus dem Mittelalter. Zur Stärkung finden wir ein kleines Café mitten in den Kräutergärten. Dieser Außenbereich ist wirklich sehr schön gestaltet.

Mit dem Eintritt für The Cloisters ist es theoretisch möglich, noch am selben Tag auch in das Metropolitan Museum of Art zu gehen. Dieses liegt auf der Ostseite des Central Park. Wenn ihr noch richtig fit seid, dann könnt ihr jetzt gut in die Pedale treten und entlang der Fort Washington Avenue und ab der 165. Straße über die Saint Nicholas Avenue bis zum Central Park fahren. Oder aber ihr nehmt die U-Bahn.

Ja das funktioniert! Auch mit Fahrrädern dürft ihr im New Yorker Untergrund fahren. Ihr solltet dafür nur nicht die Rush-Hour wählen.


Im Central Park gibt es 2 Rundwege für Fahrradfahrer. Einen kleinen im südlichen Teil und einen großen durch den gesamten Park. Achtung: beide Wege sind Einbahnstraßen. Ihr dürft hier nur linksherum fahren (also an der Westseite in Richtung Süden und an der Ostseite in Richtung Norden).
Die Radwege im Central Park sind total schön und sehr angenehm zu fahren. In Höhe des Bethesda Fountain wird es etwas voller auf dem Weg, weil hier der kleine und große Rundweg zusammenlaufen. Radfahren im Central Park macht einfach Spaß und wenn ihr euch auf den Fahrrädern wohlfühlt, könnt ihr an einem anderen Tag gerne nochmal den kompletten Rundweg im Central Park mit einem Picknick auf den North Meadows und einem Besuch des Central Park Zoos verbinden.

Aber unsere Fahrradtour in New York endet für heute. Wir müssen ja die geliehenen Fahrräder noch zurückgeben ...

Annika

***

Ein herzliches Dankeschön an Annika für den schönen Bericht! Das sind wirklich mal ganz andere Eindrücke von New York und die vielen Informationen drumrum machen Lust auf eine Radtour durch den Central Park. Aber der dichte Verkehr, der im ersten Bild zu sehen ist ... - auweia!


***

Ihr wart auch unterwegs und habt etwas rund ums Radeln zu erzählen? - Super! Macht mit bei world wide wheeling und zeigt in einem Gastbeitrag, was ihr zum Fahrradthema irgendwo auf dieser Welt gesehen und erlebt habt! Viele Fahrräder oder einzelne Szenen - ganz egal! Ich freue mich über Radelgeschichten aus aller Welt. Meldet euch einfach per Mail: diefahrradfrau@gmail.com

Noch Fragen? Alle Infos gibt es hier!

SCAN0002-logo.jpg




Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Das ist ja toll! Wäre eigentlich auch nicht auf die Idee gekommen, dass New York etwas für Radfahrer ist!!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist echt mal ein spannender New York-Bericht :) So viel Grün und so viele Radwege hätte ich mit der Stadt wirklich nicht verbunden.

    AntwortenLöschen
  3. ... so eine herrliche Rundfahrt - Danke!

    AntwortenLöschen
  4. ...ich war noch niemals in New York...da, da, die...
    Aber so grün, hätte ich mir die Stadt nicht vorgestellt. Eine schöne Tour durch eine Weltstadt.
    liebe Annika, vielen Dank fürs zeigen.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön geschrieben!

    Als ich in New York City war, kann ich mich nicht erinnern einen Fahrradfahrer gesehen zu haben.. Aber wahrscheinlich war ich auf Wegen, auf denen man es auch nicht konnte.. ;)

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle beneidenswerte Radtour.
    Könnte ich mir auch gut vorstellen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ehrlicherweise bin ich etwas überrascht!! Wie grün diese Millionenstadt doch ist....
    Danke für diese wunderbare Horizonterweiterung!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    ein schöner radfreundlicher New York-Bericht!!
    Ich wusste nicht, dass man in NY Fahrrad fahren kann. Diese Info gebe ich gleich an eine Freundin weiter, deren Tochter gerade in NY studiert.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  9. danke für den wundervollen Bericht. Da kam bei mir so manche schöne Erinnerung hoch :-)

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Hi Christiane,

    I enjoyed Annika's tour around central park and New York - thanks for sharing
    Hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Christiane,

    ein toller Bericht und super schöne Foto´s ... aber ob ich durch New York radeln möchte?!
    Sicherlich nicht überall ... Aber das mache ich in München ja auch nicht ...

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Gemein-geniale Serie. Denn natürlich will ich da jetzt auch hin, am besten sofort.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!