world wide wheeling - Taiwan

Samstag, 19. April 2014

die Idee: eine Fahrradtour um die Welt
die Teilnehmer: alle Blogger, die gern dabeisein wollen
das Gepäck: Erfahrungen & Eindrücke rund ums Rad von überallher
die Route: immer offen, bestimmen die Teilnehmer
der Zeitplan: seit Dezember 2012 - solange es uns gefällt
die bisherigen 24 Etappen und 3 Specials könnt ihr hier finden

"world wide wheeling" - Jenni berichtet aus Taiwan...

Auf Fahrrad-Suche in Taiwan


Jedes Mal, bevor ich in den Urlaub fahre, nehme ich mir fest vor, etwas für world-wide-wheeling mitzubringen. Bisher hat es nie geklappt. Okay, das klingt nun, als würde ich ständig wegfahren – in Wahrheit war Taiwan nun mein zweiter Versuch und YES, ich habe etwas fahrradtaugliches mitgebracht.




Zuerst aber mal... Taiwan? Wie (und warum) kommt man denn nach Taiwan? Ich war Anfang März für 11 Tage auf dieser wundervollen Insel. Grund dafür war eine Exkursion meiner FH an unsere taiwanesische Partnerhochschule in Taipeh. 11 ganz wundervolle Tage waren es, in denen ich unglaublich viel erlebt und gesehen habe.



Ich habe natürlich unterwegs fleißig nach Fahrrädern Ausschau gehalten. Allerdings: so wirklich beliebt ist das Rad bei den Taiwanesen anscheinend nicht! Auf der einen Seite aber auch nachvollziehbar: Taxifahrten sind unfassbar günstig! Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind super ausgebaut und kosten nur wenige Cent. Warum sich also selbst bewegen? ;)




Wenn die Taiwanesen also so wenig Rad fahren... wo hab ich dann ein Rad gefunden? Tja, kein Witz: im Museum.
Wir haben das Jumin Museum in Taipeh besucht. Jumin wird wahrscheinlich niemandem hier etwas sagen. Ich hatte den Namen zuvor auch noch nie gehört muss ich zugeben. Dabei ist Jumin einer der bedeutendsten Künstler aus Taiwan. Seine Arbeiten bestehen vor allem aus Skulpturen.


Das Museum befindet sich überwiegend im Freien. Die Skulpturen bestehen aus verschiedenen Materialien. Meist Gips, Styropor, Holz oder auch Stahl.


Diese Herren in grau stellen übrigens Business-Männer oder Politiker dar. Deshalb alle so langweilig dunkel. :D


Das hier hat mich besonders beeindruckt. Ein Marineschiff mit kompletter Besatzung (in Lebensgröße!). Riesig, das Teil! Doch zurück zum Fahrrad.


TADAAA! Ein bisschen versteckt, aber mir entgeht nichts! Ein Fahrrad, wie versprochen. Erkennt jemand, wen die Dame darstellt? Sie ist aus der Reihe „berühmte Wissenschaftler“. Okay, ich verrate es euch: es ist Marie Curie, die Radioaktivität erforscht hat und dafür sogar Nobelpreise abgesahnt hat.


Meine Kommilitonen haben mich alle leicht verwirrt angeschaut, als ich die Skulptur so eingehend abfotografiert hatte. Konnte ja keiner ahnen, dass ich in geheimer Mission für die Fahrradfrau unterwegs war. 


Das war sicherlich nicht mein letzter Taiwan-Besuch! Das Land hat so viel zu bieten und es gibt unfassbar viel zu entdecken – viel mehr, als ich in der viel zu kurzen Zeit dort mitnehmen konnte. Und wer weiß, was die nächste Reise bringt? Taiwan ist schließlich auch ein guter Tipp für Wander- und Radtouren… ;)

Jenni
***

Wie cool, dass Jenni in "geheimer Mission" immerhin ein Fahrrad entdeckt hat - dafür aber ein ganz spezielles! Vielen Dank für diesen schönen Beitrag!
Was sie sonst noch erlebt und gesehen hat, erzählt Jenni übrigens auf ihrem Blog: in der Reihe Superawesome Taiwan Trip gibt´s jede Menge interessante Berichte und wunderbare Bilder von dieser Reise. Schaut mal rein...


***
Ihr wart auch unterwegs und habt etwas rund ums Radeln zu erzählen? - Super! Macht mit bei world wide wheeling und zeigt in einem Gastbeitrag, was ihr zum Fahrradthema irgendwo auf dieser Welt gesehen und erlebt habt! Viele Fahrräder oder einzelne Szenen - ganz egal! Ich freue mich über Radelgeschichten aus aller Welt. Meldet euch einfach per Mail: diefahrradfrau@gmail.com

Noch Fragen? Alle Infos gibt es hier!

SCAN0002-logo.jpg


Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    eine tolle Aktion, finde ich. Schön, dass Du uns mitgenommen hast, auf diese eindrucksvolle Insel.
    Wir haben mehrere Jahre in Japan gelebt, und uns dort hauptsächlich mit dem Rad bewegt. Ich überlege gerade, ob ich etwas dazu beitragen könnte???!? Dazu bräuchte ich aber Zeit, ich muss mal schauen, Christiane, aber versprechen kann ich Dir nichts, o.k.?
    Ich will Dir aber auf alle Fälle schöne Ostern wünschen!
    Herzliche Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Grins! Das war aber eine super geheime Mission :-) Auftrag erfüllt! Lieben Dank für die Fotos!
    Liebe Grüße und Frohe Ostern!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Schön mal wieder was aus der fernen weiten Welt zu sehen!
    Die Statuen gefallen mir, vor allem natürlich Mme. C. mit dem Fahrrad.
    Das muß schön sein, mal aus dem Alltag raus in eine fremde Welt geworfen zu werden. Ich geh jetzt gleich mal gucken, was es dort noch so zu bewundern gibt.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Den Bericht habe ich wieder sehr gerne gelesen. Der Blick aus dem 98. Stock hat mich beeindruckt - und die Skulpturen von Jumin (den Namen muss ich mir merken) finde ich ganz toll!
    ... natürlich auch Marie Curie mit dem Fahrrad :-)

    schön dass ich hier die Welt mit euch entdecken darf.

    Und dann will ich euch allen natürlich auch noch frohe Ostern wünschen :-)
    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  5. Toller Bericht. Die Skulpturen sind klasse.
    Ostergruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  6. Schön die Welt auf diese Weise zu entdecken ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!