Entdeckungen...

Montag, 21. Oktober 2013

Unter den vielen Dingen und Orten, an denen man immer wieder vorbeikommt, gibt es solche, die man kaum beachtet. Und es gibt solche, bei denen man wie von innen gesteuert jedesmal den Kopf dreht, um kurz hinzuschauen. Kennt ihr das auch? 
Ich bin sicher schon ein paar tausendmal am Gelände des alten Güterbahnhofs entlang gekommen, das nur getrennt durch eine Straße (mit beidseitigem Radweg!) hinter dem  Osnabrücker Hauptbahnhof liegt.   



Und jedesmal klebte mein Blick an den alten, verfallenen Gebäuden, die hinter den Bäumen zu erkennen sind.


Irgendwie hat´s mich schon lange gereizt, mich dort mal ein bisschen umzusehen. Also bin ich neulich nicht nur vorbeigeradelt, sondern habe mich endlich auf "Entdeckungstour" begeben.


"Entdeckungstour" - das klingt vielleicht etwas übertrieben. Aber ich habe mich dort auf diesem menschenleeren und weitläufigen Gelände wirklich wie eine Entdeckerin gefühlt...


Was auf den ersten Blick vielleicht nicht sooo spannend aussieht...


...eröffnet bei näherem Hinsehen ganz neue Perspektiven. 


Ein bisschen Farbe - und drumherum erobert die Natur ihren Platz zurück: 


...hier nur ganz wenig Grün...


...und ein paar Schritte weiter bereits dicht überwucherte Holzabfälle und Blühendes, das zwischen den Steinen durchbricht.


Nicht dass ihr denkt, ich wäre da nur auf dem Boden rumgekrochen, um Blümchen zu knipsen! Aber ich find´s immer wieder beeindruckend, wie die Natur sich ihren Weg bahnt.


Die alten Hallentore bekommen allmählich grüne Vorhänge. 


So langsam beginne ich zu fühlen, was den Reiz an "lost places" ausmacht - 


dieser Kontrast zwischen zerfallenden Mauern und unbändig wachsender Natur, zugleich eine leise Ahnung von den Dingen, die hier vor langer Zeit zum Alltag gehört haben müssen - wenn man sich drauf einlässt, kann man schon mal ne Gänsehaut bekommen...


Es zog mich immer weiter, um das Gebäude herum - wo ich plötzlich von drinnen Geräusche hörte. Schon ein bisschen unheimlich, aber trotzdem (oder erst recht)...


...gab es hier an der Rückseite endlich die Chance, einen Blick ins Innere zu werfen! Sämtliche Scheiben zerbrochen und ein Mauerabsatz, von dem aus man bequem die Kamera nach drinnen halten konnte - was will man mehr?


Obwohl es da nun auch nix wirklich Spektakuläres zu sehen gab, gefallen mir die Innenansichten mit ihren Licht- und Schattenspielen.


Boah, ich hätte da noch stundenlang rumlaufen können! Die einzelnen Gebäude mit dem ganzen Drumherum, das weite Gelände, das auf den ersten Blick einen eher langweiligen und öden Eindruck macht - dieser verlassene Ort hat mich ziemlich in seinen Bann gezogen.


Da war ich sicher nicht zum letzten Mal...

Ich hab übrigens hin und her überlegt, ob die Bilder in schwarz-weiß vielleicht besser die etwas geheimnisvolle Atmosphäre dieses verlassenen Ortes wiedergeben, und deshalb einigen Fotos die Farbe "entzogen". Wer mag, kann sich die Bilder auf meinem Fotoblog ansehen...

Gibt es bei euch auch so verlassene Gebäude?
Habt ihr euch die schon mal näher angesehen?



Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Tolle Entdeckungstour! Ja, ich habe auch schon mal so eine "Reise" gemacht. (http://suseskram.blogspot.de/2012/08/csi-suseskram-wie-die-spinne-riesig-so_11.html) ... und ich glaube, so was werde ich baldmöglichst wiederholen.
    Danke für die interessanten Bilder!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ein spannender Ort! Das macht Spaß,habe ich als Kind schon gemacht,mit meinem Vater auf Industriegeländen rumstreifen;er hat fotografiert,ich alte Sachen aufgesammelt.Da war die Kontrolle auf solchen Geländen noch nicht so schlimm,mit Kameraüberwachung und Haftpflichtängsten.Die Eisenfenster in den Hallen sind so schön,schade drum,wenn das Gebäude mal abgerissen wird...LGKatja

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, wunderschöne Bilder! Ich muss ja ein wenig grinsen ;-)
    Liebe Grüße,
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder!
    Heutzutage wird ja vieles sofort platt gemacht, damit Platz für ein neues seelenloses Glasfasadengebäude ist. Da ist umso schöner, mal solche Bilder sehen zu können.

    LG
    die Jenni

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr spannende Sache!!!! Ich überlege mir dann immer, was da wohl früher alles los war! Leute, die zur Arbeit eilten, Werkssirenen und und und...
    Und plötzlich ist da nichts mehr! Die Natur erobert sich die Gebäude langsam zurück! Irgendwie kommt man da schon ins Grübeln!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. in so einem alten, verwunschenen industriegebäude zu wohnen. das wäre mein traum! so lange träume ich auch beim fahrradfahren. lg, e´va

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbare Eindrücke. Ich kanns gar nicht oft genug sagen wie toll ich Lost Places finde. :) Bei uns gibt es auch einige davon. Aber irgendwie trau ich mich dort nicht alleine hin und es ist nicht einfach jemanden zu finden der mitkommen würde. :/
    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine spannende Entdeckungstour und unglaubliche Bilder. Manche sind in schwarz-weiß noch schöner, sie zeigen noch deutlicher, die Struktur des Verfalls. Auch der Perspektivenwechsel ist reizvoll, so von ganz unten sieht eine Pfütze aus wie ein See . Mich ziehen zwar Industriebrachen magisch an, aber ich trau mich nicht rein. Manchmal findet in einer eine Veranstaltung statt, wenn ich nicht alleine dort bin, finde ich es klasse.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ein echt spannender Ort! Ich selbst hab noch keinen "Lost Place" entdeckt, aber reizen würde es mich schonmal... Wer weiß, was man da so entdeckt? Vielleicht sollte ich mal ein wenig mehr die Augen offen halten! :)

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Bilder! Ich hab richtiggehend eine Gänsehaut bekommen! Die Tour musst du mal in der Nacht machen! Da stellen sich die kleinen Härchen sicher noch extremer auf!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Echt spannend. Ja, diesen Reiz mit den Gebäuden kenne ich auch. Geht es dir dann auch so, dass du ein aufgeregtes Kribbeln im Bauch hast? Das fühlt sich doch immer ein bisschen verboten an, aber Spaß macht es und meist entdeckt man ware Schätze. Tolle Bilder!

    AntwortenLöschen
  12. Die Fotos sehen echt toll aus!
    Ich war leider noch nie in so einem verlassenen Gebäude, bei uns gibt es das nicht wirklich :D

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder. Ich liebe so alte Fabrikhallen ja. Die strahlen so eine besondere Atmosphäre aus. Und im Übrigen bin ich extra für Dich mit der Knipse in der Hand in Norwegen auf Fahrradjagd gegangen :). LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  14. Wieder Klasse! Ja. Ich finde das auch immer wieder erstaunlich, wie schnell sich die Natur "ihr" Gelände zurückholt und das, was der Mensch einst da hinein gebaut hat, erst einrahmt und dann verschluckt.

    In "Farbe" kommt dieses Naturschauspiel wunderbar zum Ausdruck und auf den Schwarzweißbildern liegt der Fokus auf dem verlassenen Menschengemachten ... beides auf seine Art Super!

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann mich den anderen nur anschließen. Tolle Fotos.
    Mir wäre ein verlassenes Gebäude zu unheimlich. :-)
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe es auch, in alten Industrieruinen rum zu schleichen. Sie sehen einfach irgendwie toll aus, wenn man sieht wie die Natur sich langsam alles zurück holt. Schöne Bilder, Respekt. LG Romy

    AntwortenLöschen
  17. jaaa der güterbahnhof hat schon so seine reize.
    damals konnte man an manchen stellen sogar noch reingehen & auf dem dach entlangspazieren. mittlerweile ist das alles soweit abgerissen oder abgesperrt dass es nicht mehr möglich ist. :(

    liebste grüße anni von annimierdame

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!