Upcycling der Woche: Glückslichter

Dienstag, 27. Mai 2014

Upcycling - das heißt für mich, zu experimentieren und dabei immer wieder neue Materialien und Möglichkeiten zu entdecken. Und wenn ich´s mal wieder mit einem vermeintlich unnützen Ding vom "Könnte man nicht...?" zum "Ja, man kann!" geschafft habe, dann macht mich das glücklich. Wenigstens ein bisschen...

Der Weg zum Upcycling-Glück ist natürlich jedesmal ein neuer, das Ausprobieren nicht immer direkt erfolgreich. Umso schöner, wenn mir dann irgendwann ein Licht aufgeht - diesmal im wahrsten Wortsinne. 




Glückslichter.
Könnt ihr erkennen, woraus ich die gemacht habe?




Vielleicht sieht man´s hier...



Teebeutel,
ausgewaschen, getrocknet und zusammengenäht...


In Form gebracht mit einer rundgebogenen,
im Tunnel versteckten Fahrradspeiche 
und mit Holzperlenteebeutelschnurfädelei...


...und zweimal mit Fahrradschlauch,
außen drangenäht oder im Beutelmaterial getunnelt.


Glücksteebeutellichter für gemütliche Sommerabende.

***



Bis bald!
diefahrradfrau
Geteilt mit Upcycling-DienstagCreadienstag und Scharlys Kopfkino

Kommentare:

  1. Hallo,
    hab kurz überlegt, ob Du da irgendwie auch wieder einen Fahrradschlauch eingebaut hast , aber nö ;-)
    Deine Lichter sind toll geworden, was für eine Arbeit, die Teebeutel zusammen zu nähen!
    Aber das Ergebnis lohnt den Aufwand,
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...doch. Guck mal genau hin, dann findest du ein bisschen Fahrradschlauch.
      ;)

      Löschen
  2. Absolute Spitze deine Glücklichter!!!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Der Knaller .... einfach wunderbar deine Ideen ich bin begeistert....
    ... mit so viel Mühe.... und sieht echt super aus....
    fröhliche Grüße
    von Ines. die schon grübelt, wie sie eine Seite gestalten könnte....

    AntwortenLöschen
  4. Hammer!!! Wer kommt schon auf die Idee, Teebeutel zu trocknen und zusammenzunähen!!!! Großartig!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Meine erste Idee waren Kaffeefilter - würde wahrscheinlich sogar ohne nähen gehen... stelle mir das richtig friemelig vor.... Sieht aber super aus und machtso richtig stimmungsvolles licht. Und das beste: wenn´s Dir nicht mehr gefällt, kann´s ab zum recyceln :-)

    Sei herzlich gegrüßt von Anne

    AntwortenLöschen
  6. Unglaublich! Was für eine zauberhafte Idee! Sie sehen wunderschön aus, Deine Glückslichter! ♥♥♥

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. ich habe zuerst an staubsaugerbeutel gedacht...aber teebeutelchen. mannomann, du hast schon ideen. meine großmutter hat früher die milchtüten ausgewaschen, die waren so herrlich stabil und wir kinder nahmen sie in den sommerferien für unsere nassen badesachen - so schräg wie teebeutelnähen war das aber nicht, nur lustig, wenn die tüten im wind auf der leine bammelten. liebe grüße, bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Was man aus ollen Teebeuteln alles machen kann, tststs! Wunderschön sind die Lichter geworden!
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Mensch, da hast du dir eine wahnsinnige Mühe gemacht und das Ergebnis ist einfach klasse.

    Vielleicht magst du dein tolles Werk ja beim Selbermachermarathon verlinken.
    http://julchennaeht.blogspot.de/2014/05/selbermacher-marathon-1.html


    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  10. Wow... das ist ja eine Idee... der Hammer!
    Ich finde, sie schauen einfach toll aus, und haben Charme!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christiane,
    ich kann es nicht glauben - so toll ist Deine Idee! Teebeutel - wow! Die Glückslichter sehen wunderschön aus, man glaubt wirklich nicht, dass sie upcycled sind.
    Das ist das schöne am Upcycling - experimentieren und neue Materialien ausprobieren und entdecken, macht mir auch immer viel Spaß.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  12. führe mich nicht in Versuchung, wenn ich jetzt noch Teebeutel ausspüle...Grandios LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Das ist super, vor allem für Picknicke im Dunkeln.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Super Idee, tolle Farbe und Textur!

    AntwortenLöschen
  15. Das ist mal wieder total super liebe Christiane ! Du hast Ideen - grandios !
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  16. Schön! Besonders gefällt mir die horizontal vernähte. Hat was von alter Seide...
    Liebe Grüße...auch an die kleine Künstlerin;-)
    Lisa

    AntwortenLöschen
  17. Eine geniale Idee! Durch den Teesud bekommt jeder Beutel eine andere Patina, jede Lampe ist ein Unikat. Einzigartig, und einzigartig schön!
    Lieben Gruß von Saine

    AntwortenLöschen
  18. Mehr Upcycling geht nicht! Da hast du dich aber selbst übertroffen.
    Was für ein effektvolles Projekt! Das wird dir die kommenden Sommernächte erhellen. Gefällt mir sehr.
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  19. Klasse Idee!
    Die Farbe in Verbindung mit der Struktur und den Nähten der Teebeutel sind genial jetzt fehlt nur noch das dazu passende Wetter, um sie abends draußen erstrahlen zu lassen (hier nieselt es sich so richtig ein).
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Das ist wirklich schön geworden und eine tolle Idee zum Thema Upcycling.
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  21. Wow - die Lichter geben ja ein unglaublich warmes, unaufgeregtes Licht. Richtig schön!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!