Stadt-Land-Rad: Graal-Müritz / Warnemünde

Sonntag, 22. September 2013

Stadt-Land-Rad - diese Überschrift steht für Gastbeiträge, in denen Blogger zeigen, wo sie so herumradeln, was es links und rechts ihrer Radwege zu sehen gibt und wo sie sich mit dem Rad zuhause fühlen: Blogger zeigen ihre Radelheimat. Diesmal nimmt uns Sabine von achtstundensindkeintag mit auf eine Tour:


Sommerfrische in Graal-Müritz - Sonne, Strand und Meer. Doch nicht nur...

Nachdem am Strand alle Strandkörbe belegt waren, beschlossen wir Räder zu mieten und damit auf Entdeckungsreise zu gehen. Unsere erste Tour führte uns von Graal-Müritz zur Fähre nach Warnemünde (eine Karte findet Ihr hier).
Zuerst durch den halbschattigen Küstenwald nach Markgrafenheide zum Schnatermann, von wo aus man Ausflüge mit dem Schiff machen kann.



Wir fuhren weiter zum Fährhafen...



beschlossen jedoch, nicht nach Warnemünde überzusetzen. 
Radfahren war angesagt, kein Stadtrundgang.



Deshalb bogen wir nach rechts ab zum Leuchtturm auf der Ostmole



von wo aus man einen guten Blick auf kleine und große Schiffe und in den Hafen von Warnemünde hatte.



in den Satteltaschen war zwar genug zu Trinken, aber nichts zum Essen, deshalb stärkten wir uns am Fährhafen und machten uns dann auf den Rückweg



durch das Naturschutzgebiet Heiligensee und Hütelmoor.
Wo in der Mittagshitze...



die Moorseen glitzerten....



... der Reiher sich die Füße kühlte...



 ...und verkrüppelte, laublose Bäume aus dem Grün wuchsen...



Die letzten paar Kilometer führten uns wieder durch den Küstenwald 
mit seinem Spiel von Licht und Schatten.

Zu erwähnen ist noch, dass man unterwegs einen Badestopp einlegen kann, der Weg führt an der Hohen Düne vorbei. Dort gibt es auch einen Kletterwald, wenn Radfahren alleine nicht Herausforderung genug ist. 
Die Räder haben wir uns bei einem örtlichen Fahrradverleih gemietet. Es gibt mehrere davon. Sie haben Räder aller Art, sogar E-Bikes. Groß war die Auswahl nicht, wir hätten ein paar Tage im Voraus buchen sollen. Ein Dreigang-Rad mit tiefem Einstieg für mich und ein Mountainbike für Herrn U. gab's noch. Für unsere Ausflüge hat das gereicht.

Vielen Dank Christiane, dass Du uns mit Deiner Aktion Stadt-Land-Rad die Möglichkeit gibst zu zeigen und zu sehen, wie schön es bei uns ist. 
Sabine
***
Das Dankeschön geb ich doch gleich zurück an Sabine für diesen wirklich schönen Beitrag. Besonders gefallen mir die Naturaufnahmen und die Verlinkung zusätzlicher Informationen.

Habt ihr auch Lust, eure Radelheimat hier bei Stadt-Land-Rad vorzustellen? Eure Lieblingsstrecke, Ausflugsziele oder den täglichen Weg zum Job oder was auch immer - zeigt uns, wo ihr so rumradelt! Alle Infos zu dieser Mitmachsache findet ihr hier




Wenn ihr Fragen oder Ideen habt, schickt mir einfach ne Mail: diefahrradfrau@gmail.com





Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Sehr schöner Auflugs-Gastbeitrag!! Gut, dass heute die Sonne scheint, sonst würde man bei den schönen Bildern noch neidischer ;)

    LG
    von das A&O

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön!!! Wir waren 2010 an der Ostseeküste und ich war begeistert von dieser herrlichen Landschaft!!! An der Küste hätte ich eigentlich gar keine Wälder erwartet!! Kann mir vorstellen, dass es wunderbar ist, die Gegend mit dem Rad zu erkunden!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. ohhh ich liebe das Meer so sehr ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christine,
    nochmal vielen Dank, es hat Spass gemacht, noch einmal die Urlaubsbilder Revue passieren zu lassen. Und noch mehr Spass sie Euch zu zeigen.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön :)
    Du hast einen sehr schönen Header.
    Anneke ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wow,dein Blog in neuem Gewand,sieht super schön aus!!!Und wieder so eine tolle Erlebnissreise von einem Gast,DANKE!Lieben Dank für die nette Nachfrage,ich war nicht sehr gut drauf,daher meine längere Blogpause.Schlaf schön und bis bald,Liebe Grüße,Ulli

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!