der Schlauch und die Mütze

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Am liebsten mag ich Upcycling-Sachen, die mal eben so zwischendurch entstehen aus dem, was grad da ist und sonst nicht mehr gebraucht wird. Und im Idealfall ist das Ergebnis der Werkelei etwas, das ich grad richtig gut gebrauchen kann. 

So ein Idealfall ist die Mütze, die ich mir aus einem alten Pullover gemacht habe:
zwei rechteckige Teile ausgeschnitten,
an den Seiten zusammengenäht,
einen Rand so umgenäht, dass dabei ein Tunnel entsteht,
einen schmalen Streifen Fahrradschlauch in den Tunnel gezogen
und verknotet - fertig!



Für´s Foto hab ich sie erstmal 
auf unseren Gartenzaun gesteckt.
Und natürlich so hingedreht,
dass die Fahrradschlauchzipfel an der Mütze
sofort jedem auffallen müssen.
Hab sie nämlich einfach drangelassen,
ich find´s so ganz lustig - und abschneiden geht immer noch ... 


Für´s Zickzack-Zusammennähen hab ich extra 
eine andere Farbe genommen und die Naht außen gelassen.
Geht natürlich auch anders, aber ich steh grad auf so schräge Ideen.
;)


Und diesmal hab ich sogar ein Tragebild: Meiner Tochter ist die Mütze zwar zu groß, aber zum Vorzeigen ist es wohl okay.
Und wenn´s bei euch auch so stürmt und weht wie hier, dann bin ich bestimmt nicht die einzige, die grad so eine Mütze brauchen kann. Wer hat schon gern kalte Ohren?


*

Übrigens: In unserer Blogreihe "From Trash to Blog", zu der ich am Dienstag mein Schubladenregal gezeigt habe, stellen heute Ariane von Heldenwetter und Nicole von Gemachtes und Gedachtes ihre Projekte vor. Schaut vorbei! 

Und hier auf bikelovin geht die Upcycling-Woche weiter mit einer bunten Sammlung aus Fahrradschrott-Werkeleien ... 

Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. ich liebe deine schrägen ideen!!! ich geh dann mal pullover suchen...
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  2. Mütze mit Fahrradschlauch :)
    Da könnte ich doch gleich deinen Fahrradschlauch mal verwenden :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Super ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja wieder klasse! eine Mütze aus einem alten Pullover - und dann noch der Pepp mit dem Fahrradschlauch oben :-))))
    suuuuuuuuper.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  5. Ich geh dann auch mal Pullover suchen..., ein geniales Ding mit Pfiff..., den Fahrradschlauch unbedingt dranlassen!!! Seitdem ich bei dir lese, warte ich darauf, dass ich nen Platten kriege, passiert aber nicht... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Da kann ich mich Ghislana nur anschließen. Vor den Herbstferien hat mein Mann einen Fahrradmantel entsorgt und ich habe ihm direkt nachgerufen: Halt, kann ich daraus nicht noch etwas werkeln? Ist schon was mit diesen Upcycling-Frauen: alles müssen sie aufbewahren ;-)))). Eine Mütze brauche ich auch noch und soooo lange möchte ich mir eine aus Jeans nähen (leider muss ich mein Projekt aber noch etwas schieben). Hoffentlich nicht bis es wieder zu spät ist. Ich finde die sichtbaren Nähte auch total gut. Hast du schon mal einen Bommel aus Fahrradschlauch probiert? Würde bestimmt auch klasse an deinem genialen Werk aussehen. LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D
      Danke Karin, die Idee mit dem Bommel gefällt mir!
      Mal sehen ...

      Löschen
  7. Ein Stück Fahrradschlauch durch eine Mütze, die mal ein Pulli war... Du bist die genialste...!

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein stylisches Teil geworden!!!
    Klasse...
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  9. Ich find es eigentlich ganz süß, dass die Mütze so schön zu groß ist. So sitzt sie auf jeden Fall über den Ohren und hält sie warm! :D

    AntwortenLöschen
  10. Die Mütze sieht richtig schön aus! Vor allem super, dass sie etwas größer ist. Durch die Zipfel erinnert sich mich ein bisschen an Karlsson vom Dach (:

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Fahrradfrau,

    das ist mal eine Idee!
    Und die Nähte und alles außen tragen, wo Du sie auch einfach wenden könntest - finde ich super! :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  12. wow!! ein genialer Einfall von Dir - wozu alte Pullover und Fahrradschläuche doch gut sind ;-)))

    liebe Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  13. Die ist so abgefahren, super!
    Beste Grüße, ich drück Dich.
    Nina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!