From Trash to Blog: Schublade wird Wandregal

Dienstag, 21. Oktober 2014

"Ordnen und Organisieren" - mit dem Thema der dritten Auflage unserer Blogreihe "From Trash to Blog" musste ich mich erstmal anfreunden. Schließlich gehöre ich zu den Leuten, die sich nur zu gern mit einem Hinweis auf das ach-so-kreative Chaos davor drücken, unordentliche Ecken hin und wieder in einen wenigstens halbwegs überschaubaren Zustand zu versetzen. Hauptsache, ich behalte den Überblick und finde, was ich brauche ...

Okay, wo fange ich an? Ich erzähle einfach mal, wie das bei mir so geht mit dem Upcycling. Und dazu fallen mir spontan drei Dinge ein:
1. Ausprobieren, was geht. Gucken, fühlen und ein bisschen überlegen, was man mit den Sachen anstellen könnte.
2. Querdenken. Die Dinge aus dem gewohnten Zusammenhang nehmen und mit etwas Phantasie neu und anders verwenden.
3. Geduld. Sachen, die als potentielles Material in Frage kommen, auch mal ruhen lassen (Achtung: Chaosgefahr!) und abwarten, bis der berühmte Groschen fällt.

Tja, genau so eine Sache hab ich mir nun vorgeknöpft:
eine kleine Schublade, zu der ich schon längst eine Querdenkeridee hatte, die aber trotzdem seit Monaten neben dem Küchenschrank auf ihre neue Verwendung warten musste. Weil sie die falsche Farbe hatte: blau mit rotem Knauf - mag ich einfach nicht. Ist so. Und weil Upcycling auch Umweltschutz und Nachhaltigkeit bedeutet, kam der Einsatz von Lack nicht in Frage. Abwarten also. Und Geduld. 
Bis mir beim Aufräumen diese bunten Sticker in die Hände fielen - ihr kennt doch sicher diese Sammelbildchen, die es hin und wieder in Supermärkten gibt? Die Kinder hatten nach Ablauf der Aktion einen ganzen Stickerstapel geschenkt bekommen. So viele Klebebilder braucht kein Mensch! Ihr ahnt sicher schon, was ich mit den Stickern gemacht habe ...



Na klar: das blaue Teil rundum mit bunten Bildchen zugepappt!
Vorher noch die Rückseite der Schublade rausgeschraubt
und an gleicher Stelle einen Holzstab eingesetzt.
(Am Stab war früher ein Windrädchen dran. Verloren gegangen.) 


Ungefähr in der Mitte noch einen Holzstab eingebaut  
(diesmal einen abgebrochenen Laternenstab)
und schließlich das Rückseitenbrett vorne wieder eingesetzt.
Das war´s schon: Schublade wird Wandregal.


Und darin finden sich nun all die Küchenutensilien,
die sonst in verschiedenen Behältern, im Küchenschrank 
oder per Haken am Regal aufbewahrt wurden. 
Küchenordnung. Hurra!


Die untere Holzstange bietet sich noch an, 
um kleinere Teile dran zu hängen ...


Wieder ein bisschen rumprobiert,
schließlich dem Stößel eine Paketschnurschlaufe 
und der Stange grüne Büroklammerhäkchen gemacht.


Dem kleinen Hirsch scheint´s zu gefallen
zwischen Fliegenpilzen und Maiglöckchen.


Hier noch ein Blick von oben.
Ihr seht, dass noch Platz ist im Regal.
Wenn´s erstmal in der Küche hängt, wird es wohl noch voller.

Wer hier regelmäßig liest, fragt sich an dieser Stelle bestimmt schon längst,
wo denn wohl der Fahrradschlauch ist, 
ohne den bei meinen Werkeleien ja sonst fast gar nix geht.
Der sollte hier nämlich eigentlich 
anstelle der Holzstangen verbastelt werden, 
erfüllt seinen Zweck aber (wie schon im ersten Fahrradschlauchleben) 
im Verborgenen. - Ich zeig´s euch:


Die Schublade war von innen so glatt, 
dass Kochlöffel & Co. darin herumrutschten,
anstatt (ordentlich!) an ihrem Platz zu bleiben.
Ein Stückchen Fahrradschlauch reingeklebt -
keine Rutscherei mehr.
Ganz einfach.
;)


Mir gefällt das Ding,
obwohl es ganz anders geworden ist,
als ich´s mir zunächst vorgestellt hatte.


Zu unserer Aktion "From Trash to Blog" gibt´s heute auch einen Beitrag bei Fredi von Seemannsgarn, morgen zeigen Leni von ohmarylane und Aileen von Free like a Bird ihre Projekte.
Und meine Upcycling-Woche geht morgen weiter mit einem Beitrag aus Berlin - sehr cool und wieder ziemlich bunt. Mehr verrate ich noch nicht.
;)

Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Guten Morgen Christiane,
    ich sag DANKE für deine lieben Worte bei mir am Blog. Ich habe mich sehr darüber gefreut!!!!
    :-)

    Viele, viele Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Schööön ist das geworden! Und ja, du hast recht, ich hatte auch direkt nach dem Fahrradschlauch gesucht! ;-)
    GLG und einen wunderschönen Dienstag!
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. *grins*, liebe Christiane, du kennst deine Leser... tatsächlich hatte ich mich schon gefragt, ob es ohne Schlauch zuging... hihi... super Idee.... du hast mich ( einmal mehr ) begeistert... ich glaube die Aufräumerei liegt uns allen nicht sonderlich im Blut... ;-)
    Fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Mist!
    Und ich habe alle Sticker weggeworfen... :-(

    Aber für die Zukunft gut zu wissen, aber auch gefährlich gut, denn so verkommt die Bude noch mehr zum Messi-Haushalt *lach*
    Was man laut "from trash to blog" noch alles so gebrauchen kann... dann werfe ich ja gar nichts mehr weg! ;-)

    Liebe Grüße
    und danke fürs Zeigen

    Sabine
    P.S. Ich schließe mich Ines übrigens inhaltlich voll und ganz an - ich hatte den Schlauch schon verzweifelt gesucht! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christiane,
    Da musste doch noch irgendwo Gummi drin sein ;-)
    Die Klebebilder sind schon genial für dein Regal. Das sind diese WWf Bildchen, gell.
    Mir persönlich wäre es zu bunt, ich hätte es wohl abgeschliffen und mit Kreidefarben bemalt.
    Ich bin auf mehr gespannt,
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Total süß deine Idee! Und die Umsetzung gefällt mir sehr gut :)
    Ein gelungenes Upcycling!
    Liebe Grüße
    Fredi

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schickes Regalchen, praktisch für die Küche. Die Idee mit den Stickern ist ja wirklich toll. So finden sie auch noch ihrer Verwendung, abseits der Klebeheftchen. Ein sehr gelunges Projekt, gefällt mir gut!

    Liebe Grüße, Daniel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Christiane,
    toll! ich hab auch gefühlte Kilosäcke an alten (und neuen) Stickern daheim rumliegen - das wär ja mal eine passende Aktion. Super finde ich auch, wie du die alte Schublade "gedreht" und verbaut hast! Ausgezeichnete Idee :)
    Wird geistig notiert und vielleicht bald nachgemacht!
    Danke für den schönen Post und viele liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  9. Das mit dem Aufräumen kommt bei mir anfallsartig, wenn ich das Chaos nicht mehr überblicke oder liebgewordene Sachen einfach unauffindbar sind... Aber ein bisschen Chaos muss sein ;-) Die Schublade wäre bei mir wahrscheinlich als temporäre Blumen- oder Ansaatkiste in den Garten gewandert ;-) Viel Spaß bei der Küchenordnung! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Wie genial! Fliegenpilze für die Giftküche? hehe
    LG, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Idee ! & wirklich klasse wie du die Sticker dann auch noch benutzt und verwertet hast :)

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  12. Das ist eine geniale Idee und super umgesetzt. Gefällt mir richtig gut. Ich habe auch eine Schublade in der alles rumrutscht und oft nervt es mich....allerdings entdeckt man so immer wieder was man schon lange gesucht hat. So eine Kramkiste ist dann doch wieder gut ;-) Je nachdem wie ich drauf bin mag ich es chaotisch oder ordentlich in der Schublade. So habe ich immer zu tun.....suchen oder aufräumen ;-)
    Schöne Grüße in den Tag sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
  13. Genau! Ich habe auch auf den Schlauch gewartet :) Antirutsch.... Das Teil ist einfach mehrfachbegabt :)
    Das Regal ist cool.... Da nistet sich gleich eine Idee ein. Ohjeohje, falls sie schlüpfen sollte, hörst du von mir :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  14. Wirklich ein super upcycling Projekt!!! So ein Regal hab ich noch nie gesehen, muss ich mir merken.
    Super umgesetzt
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Sieht klasse aus und dann auch noch einen Fahrradschlauch auf geniale Weise untergebracht! ;-)
    Ich habe zwar keine Schublade rumliegen, aber dafür umso mehr von diesen Stickern. Mal sehen, was sich damit noch so verschönern lässt. Falls meine Tochter die Aufkleber hergibt...

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Also das ist ja nun mal wirklich eine tolle und ausgefallenen Idee ... Ich hab mal ein einfaches Holzregal mit alten Glanzbildern beklebt. Allerdings mit Klarlack als Abschluss. Sah auch toll aus.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  17. :D Kein Upcycling ohne Fahrradschlauch! Ich hab ja nur auf ihn gewartet. Die Sammelbildchen sehen schick aus, hab das gar nicht mitgekriegt. :O Vielleicht geh ich in den falschen Läden einkaufen...

    AntwortenLöschen
  18. Das mit den Stickern ist eine klasse Idee! Die haben wir auch manchmal zu Hause rumliegen - so in Menge und übereinandergeklebt sehen die auch echt cool aus :) Richtig tolles Projekt - auch die Verwendung des Fahrradschlauchs, damit hast du mich diesmal echt überrascht ;)

    AntwortenLöschen
  19. Ganz wunderbar praktisch, rechteckig und ordentlich bunt. Herrlich !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  20. Sehr schick geworden...auch wenn ich Blau mag...;-))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  21. Du hast echt immer geniale Ideen.Toll ! LG

    AntwortenLöschen
  22. superidee deine kiste und der schlauch im boden ist ja wohl das highlight, auch wenn man ihn nicht sieht! ansonsten könntest du ja noch die rundholzstäbe damit verkleiden ;-)!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  23. Durch Deinen Kommentar bei meinem Schal-wird-Rock-Projekt bin ich auf Deinen Blog gekommen - und ich bin begeistert!
    Dieses Regal sieht einfach super aus!!!
    Jetzt schaue ich bestimmt häufiger mal bei Dir vorbei :-)

    Ich bin immer so hin und her gerissen zwischen: Wohnung darf nicht so voll werden und: daraus lässt sich bestimmt irgendwann etwas basteln...

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  24. eine tolle Idee!
    so richtig schön bunt!
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  25. DAS nenn ich mal Upcycling! Klasse Idee!

    LG Sylvia
    atelier-waldfee.de

    AntwortenLöschen
  26. Du bist ja lustig, Christiane! Denkst dir mit Ariane das Thema "Ordnung" aus und musst dich dann erst anfreunden. :-)) Aber wie wunderbar, dass dann doch noch der Groschen gefallen ist und du so eine ordentliche, bunte Schublade gewerkelt hast. Ich kenne solche Kisten mit bunten Comics beklebt, aber mit den Stickern aus dem Supermarkt sieht's auch toll aus. Dem Hirsch gefällt's und mir auch! :-))

    Ich hops dann mal weiter zu den anderen... Hach, ich liebe das Thema "Ordnung und Organisieren" - Voll mein Ding! :-))

    Allerliebste Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!